Posts Tagged ‘Koalas’

Brisbane und Byron Bay

Samstag, Februar 20th, 2010

Nach einem kurzen Flug kamen wir in Brisbane an und checkten im Kookaburra Inn ein. Wir machten uns gleich zum Romastreet Parkland, dem bisher schönsten botanischen Garten während unserer Reise, auf. Danach folgte das obligatorische City Sightseeing: King George Square, die City Hall, das Treasury Building am Brisbane Square. Natürlich darf auch die Skyline nicht fehlen, daher nahmen wir die City Ferry Richtung Story Bridge und genossen die Aussicht auf Brisbane und den Brisbane River. Die Story Bridge war natürlich auch sofort fällig und wurde überquert. Dominik kam zu erst an, warum wohl??? ;) Der erste Abend in Brisbane endete mit einem echt billigen Thai-Dinner in Chinatown. Dann gings zurück nach Hause in unserer heisses Zimmer (leider ohne Klimanlage, dafür mit viel viel Schweiss).

Am zweiten Tag ging’s mitten durch die Innenstadt, um die Hochhäuser auch von unten zu sehen. Wir wollten auf unserem Weg Richtung City Botanic Gardens die letzten Sehenswürdigkeiten abklappern doch dann tat sich der Himmel auf und es schüttete und donnerte wie noch was. Es endete damit, dass die wichtigsten Hauptstraßen quasi überflutet waren, und es das Wasser von unten durch die Gullys drückte. Einiges bekamen wir aber, doch noch zu sehen: St. Johns Cathedral, das alte Customs House, das General Post Office und den ANZAC Square. Als es wieder schüttete ohne Ende rappelten wir uns doch auf und kauften zwei Schirme. Dann ging’s weiter zum Parliament House und dem Old Govermenthouse mitten in der Queensland University of Technology, wo lauter „Erstis“ unterwegs waren. Der City Botanic Garden hat uns leider nicht so vom Hocker gehauen. Dann liefen wir in ein Viertel etwas ausserhalb, um Pizza zu essen. Leider erwischte uns auch danach ein Wolkenbruch. Und wieder überflutete Straßen und wir beide nass bis auf die Unterwäsche und Wasser bis tief in den Schuhen. Zu guter Letzt stand auch der Rucksack unter Wasser, da uns ein Jeep mit zwei Badewannen voll Wasser im Vorbeifahren vollgespritzt hat! Moment, waren wir nicht in Australien??? ;)

Am Morgen des dritten Tages fuhren wir mit dem ÖV zum Lone Pine Koala Sanctuary, da wir die Schirme eingepackt hatten, regnete es heute mal nicht. Der Park widmet sich der Aufzucht von Koalas und zeigt auch eine Menge anderer Australischer Tiere. Endlich haben wir auch ein paar Wombats gesehen (Common Wombat, Southern und Northern Hairy-Nosed Wombats). Es hatte auch Tasmanische Teufel und natürlich viele viel Koalas (<130): schwangere, trächtige, brünftige, Jugendliche und Senioren/Rentner. Spannend war auch die grosse Wiese, wo sich Kängurus und Wallabys tummelten. Die Kängurus waren ganz zahm und man konnte sie füttern und streicheln. Wir sahen auch einen Cassowary Vogel, welcher vom Aussterben bedroht ist und mit seinem Riesenhorn, wie ein bunter Dino-Vogel anmutet. Wir sind dann nach Hause ein Stück mit dem Bus gefahren und dann auf die City Cat (Fähre) umgestiegen. Danach sind wir nach Hause um zu packen. Dominik hat heute Abend zum ersten Mal wieder seine Pumpe angelegt. Am Tag darauf nahmen wir den Greyhound Australia nach Sydney. Wir legten einen Stopp in Byron Bay ein. Leider war das Wetter ziemlich übel, daher haben wir nur den Surfern ein wenig bei ihrer "Arbeit" zugeschaut. Am Städtchen selbst gibts eigentlich nichts besonderes. Wenn wir am nächsten morgen aufwachen, werden wir in Sydney sein. PS: Für Fraser Island hat es uns leider nicht mehr gerreicht. War jemand von euch schon mal da? Was habt ihr erlebt?

Bis Brisbane haben wir bisher 11.500km zurückgelegt. Wenn wir in Sydney ankommen, werden wir auf australischem Boden ca. 12.500km zurückgelegt haben.
Until Brisbane we have travelled 11.500km. When we reach Sydney, we will have tavelled 12.500km within Australia.

Flight Cairns - Brisbane

Flight Cairns - Brisbane


Größere Kartenansicht

A brief update in English: After a short flight we arrived in Brisbane. We went to see the Romastreet Parkland, the nicest botanic garden that we have seen on our journey. Then we did the compulsory city sightseeing: King George Square, the City Hall, the Treasury Building at the Brisbane Square. To see the skyline and reach the Story Bridge, which we also crossed, we then took the City Ferry. Dominik arrived first on the other side. We all wonder why ;)
On the second day our plans were disrupted by heavy rain showers, which were so bad that the water dwelled out from the sewers. Dispite the weather we still got to see most of our planned sites: St. Johns Cathedral, the Old Customs House, the General Post Office, the ANZAC Square, the Parliament House and the Govermenthouse in midst the Queensland University of Technology. After having a pizza for dinner we were again suprised with a bad rain shower. The streets were flooded and even our underwear was soaked and the shoes were full of water. And worst of all, a jeep drove by and spurted like 2 bathtubs of water on us, so even the backpack was now under water.
On the third day we went to the Lone Pine Koala Sanctuary. The park has over 130 Koalas and other typical Australian animals like wombats, tasmanian devils, kangaroos, wallabies, wallaroos, emus and cassowaries. The kangaroos and wallabies were in a big habitat where you could feed and pet them. On our way back we took the bus and the City Cat (a catamaran for public transport on the Brisbane River). Then we went home packing. Dominik attached his pump again.
The other morning we took the Greyhound Austrlia to Sydney and made a stop at Byron Bay, which wasn’t that great because it was raining again.

Share

Cairns and the Great Barrier Reef

Mittwoch, Februar 17th, 2010

In Cairns haben wir, zu unserer Überraschung, ein super Zimmer mit einer gut ausgestatteten Küche im „ Q-Resort Cascade Gardens“. Wir mussten erst mal Duschen und den verpassten Schlaf nachholen, da wir ja die ganze Nacht am Flughafen verbracht haben. Am Abend haben wir beim Spaziergang durch die Stadt Cairns Lagoon gesehen, ein grosser, öffentlicher, gratis Pool mit Blick auf das Meer, wo wir in der Nähe Chinesisch-Vietnamesisch gegessen haben. Der zweite Tag in Cairns war etwas gemütlicher: wir haben endlich mal wieder ausgeschlafen und den Hotel Pool(+Spa) ausprobiert. In der Stadt haben wir im „The Reef Casino-Komplex“ den Wildlife Dome besucht. Unter einer grossen Glaskuppel auf dem Gebäude sind eine vielzahl Tiere und Pflanzen des Australischen Regenwaldes beherbergt. Am Ende konnten wir eine kleine, herzige Koala-Dame halten, die Dominik ganz un-damenhaft, ein Häufchen auf die Hand gesetzt hat ^_^
Zum Z’Nacht haben wir mal wieder gekocht. Was ohne Salz und Gewürze nicht gerade der BURNER war. Zur Krönung des Tages haben wir trotz Shirt und Sonnenschutzfaktor 50 unseren ersten Sonnenbrand geholt.
Nach einem herzhaften Frühstück haben wir unsere administrativen Aufgaben erledigt z.B. Greyhound-Bus gebucht etc. und haben einen Ausflug zum botanischen Garten unternommen. Es gab dort Mangroven, Riesenbambus, Sumpfgebiet, einen großen Regenwald-Walk (der ist dort heimisch) und viele Pflanzen aus den Subtropen zu sehen. Den Park können wir sehr gut weiter empfehlen, vor allem, da er in ein paar Jahren noch weiter ausgebaut sein wird. Zudem gab es noch den Gondwana-Heritage-Walk, wo erklärt wird, wie sich die in Australien einzigartige Pflanzenwelt entwickelt konnte. Nach einem Strandspaziergang gab es zuhause Honey-Mustard-Chicken mit Erbsli und Kartoffelpü.

THE GREAT BARRIER REEF
Zu jedem Cairns Besuch gehört ein Tag am Great Barrier Riff. Wir haben uns dazu eine teure Unterwasser Digitalkamera gemietet, die ihr Geld leider nicht Wert war. Die wasserdichte Schale hat immer wieder über der Kameralinse beschlagen :( Die Firma Focus fühlte sich leider nicht im Stande uns zu entschädigen, weshalb wir diese Firma NIEMALS weiterempfehlen können. Aber jetzt zurück zum Riff:
Mit dem Katamaran von Tusa 5 gings erst zum Flinn Reef (Tenniscourt) danach zum Thetford Reef (Horseshoe). Nach einer kurzen Einweisung und ausgerüstet mit Taucherbrille, Schnochel, Flossen und einem Wet- bzw. Lycrasuite (wegen den Quallen und der Sonne) konnten wir selbständig über den Korallen schnocheln. Das glasklare Wasser und die vielen Fische waren atemberaubend. Wir haben es richtig genossen. Dominik hatte sogar eine Schwimmnudel dabei und war heute mal ohne Pumpe unterwegs (mit Lantus Insulin). Und da schliesslich Valentinstag war, gingen wir richtig gut essen: Käguru und Krokodil Spiesse und Barramundi (Australischer Fisch) als Hauptgang.

Bis jetzt haben wir ca. 10’100km in Australien zurückgelegt, inklusive 1’700km Darwin nach Cairns.
Up to now we travelled 10.100km on the Australian Continent, including our latest leg (1.700km) from Darwin to Cairns.

DWN-CNS

Flight Darwin to Cairns

A long update in English: In Cairns we had a suprisingly nice room in the „ Q-Resort Cascade Gardens“. First we had to take a big nap since we were up all night at the airport in Darwin. In the evening we had a strall in the center of the city. There is the Cairns Lagoon, which is a big free public pool at the edge of the sea. The second day in Cairns was very relaxed: We were sleeping in, then tried the hotel’s pool(+spa). Then we went to visit „The Reef Casino-Complex“ with its Wildlife Dome. There are lots of plants and animals of the Australian rainforest. In the end of the visit we could hold a cute little Koala missy, which was so relaxed that she pooed on Dominik’s hand. In the evening we made dinner once again, which wasn’t a big BLAST without any salt or other herbs available. Despite of wearing a shirt and applying sunblocker (50+) the day ended for both of us with a sunburn.
The next day we did some administrative work like booking the Greyhound bus journey. Later we went to the botanic gardens of Cairns. There are mangrove forests, giant bamboo, swamps, and a big rainforest walk. It is a very nice park which was definetely worth the visit. There was also the Gondwana-Heritage-Walk, where they explain how Australia’s unique plants could evolve. Later we cooked dinner: honey-mustard-chicken with peas and mashed potatoes.

THE GREAT BARRIER REEF
The Reef is a must see when you visit Cairns. We rent a very expensive under water camera which wasn’t worth the money. The waterproof case always fogged so we couldn’t get clear pictures :( The company Focus didn’t make an effort to refund us. That is why we cannot suggest that company to anybody at all.
But now let’s get to the reef:
With a catamaran of the company Tusa 5 we went to the Flinn Reef (Tenniscourt site) then we went to the Thetford Reef (Horseshoe site). After a briefing we were equipped with a diving mask, a snorkel, fins and a jelly fish sting-proof lycra-wetsuite (which also gave us some sun protection). Then we could encounter the reef with its corals on our own. The clear water and those many fish were amazing. Dominik was equipped with a swim noodle and spent the day with Lantus Insulin instead of his pump. Since it was Valentine’s Day we went out for dinner: Kangaroo and krokodile sticks as a starter and Barramundi (Australian fish) as a main course.

Share

Clef two-factor authentication